Startseite > Allemand > Articles vrac > Schema Offshore

Dichtungssystem für I- und J-Rohre

Einleitung Es ist oft schwer, die innere Oberfläche eines « I / J-Rohres » mit den herkömmlichen Rostschutzmaßnahmen – wie Farbanstrich oder Einsetzen von Anoden etc. – zu schützen. Daher wird im Rohr häufig eine Abdichtungsvorrichtung installiert, um den ringförmigen Raum zwischen I / J-Rohr und Kabelhülle / flexible Leitung zu versiegeln. Auf diese Weise wird das Rohr gegen Korrosion durch Meerwasser geschützt.

EXSTO fertigt im Allgemeinen zwei unterschiedliche Dichtungssysteme für die  « I / J-Rohre »:

  • Durch ein Tauchrohr installierte Dichtung (Figur 1).
  • Zugdichtung ohne Tauchrohr (Figur 2).
Figur 1: Durch ein Tauchrohr installierte Dichtung
Figur 2: Zugdichtung ohne Tauchrohr

Aufbau

Alle Bestandteile der Dichtungen werden als Halbschalen gefertigt, um die Installation und den Austausch zu erleichtern. Die Dichtungen können kundenspezifisch ausgeführt werden, um die Inbetriebnahme und Installation zu vereinfachen. Es werden Berechnungen angestellt, um u. a. die nachstehenden Einflussgrößen abzuschätzen:

  • Befestigungskraft / strukturelle Unversehrtheit.
  • Abmessungen der Dichtungen / Unversehrtheit der Dichtungen.
  • Einsetzsystem.

Figur 3 Zeichnung einer Zugdichtung

Figur 3 Zeichnung einer Zugdichtung

Für die Konzeption eines Abdichtungssystems für I / J-Rohre müssen die nachstehenden Faktoren berücksichtigt werden:

  • Außendurchmesser der Leitung / Innendurchmesser des I/J-Rohres.
  • Druck / Belastungsanforderungen für Abzug.
  • Lebensdauer.
  • Details der Korrosionshemmstoffe.
  • Maximal zulässiger Druck auf der Leitung (flexible Leitung / -*Kabelhülle / Kabel).
  • Detail des Ausgangs des I/J-Rohres / Installationsverfahren.
Sitemap | Gesetzlich vorgeschriebene Vermerke

EXSTO
ZI 55 av. de la Déportation
BP 280 - 26100 Romans Cedex
FRANCE
Tél. 33 (0)4 75 72 72 72 - Fax 33 (0)4 75 72 26 11
E-mail: info@exsto.com